Haus

Von Alt zu Neu: Renovieren mit Mehrwert

Es sind zwei Personen beim Streichen von Wänden zu sehen.
31Ansichten

Viele Menschen, die eine Immobilie besitzen, träumen davon: Endlich einmal renovieren! Dabei gibt es jedoch viel zu beachten. So ist etwa neben dem Aufwand auch wichtig, dass die Renovierung einen Mehrwert für Sie als Bewohnende bietet.

Aber auch wenn Sie Ihr Eigentum veräußern wollen, kann eine vorherige Renovierung von Vorteil sein. Damit wird der Wert Ihrer Immobilie gesteigert und möglicherweise ein höherer

Verkaufspreis erzielt.

Hier erfahren Sie das Wichtigste, was Sie rund um Renovierung mit Mehrwert wissen müssen.

Warum ist es wichtig, Ihre Immobilie (regelmäßig) zu renovieren?

Renovierungsarbeiten werden oft nach hinten geschoben, zu wenig Geld und vor allem zu wenig Zeit für (vielleicht) größere Arbeiten sind häufig der Grund. Doch oft lohnen sich regelmäßige Renovierungsarbeiten mehr, als alle paar Jahre eine Grundsanierung durchzuführen.

Die folgenden Gründe zeigen Ihnen auf, wie wichtig es ist, Ihre Immobilie zu renovieren und sich regelmäßig um Ihren Besitz zu kümmern.

Für Ihr Wohlbefinden

Bei einer Renovierung ist es – berechtigterweise – selbstverständlich, dass Ihr eigenes Wohlbefinden an erster Stelle steht. Sie können allerhand ästhetische Verbesserungen vornehmen und nach Ihren Wünschen umgestalten. Lassen Sie sich von aktuellen Design-Ideen inspirieren oder kreieren Sie Ihre ganz persönliche Note. Innerhalb der eigenen vier Wände verbringt man täglich sehr viel Zeit: Daher ist es sogar notwendig, diese Räume mit Leben zu erfüllen und den Komfort ständig steigern zu wollen. Ihr Haus oder Ihre Wohnung soll sich zusammen mit Ihnen entwickeln!

Für die Nachhaltigkeit

Natürlich kann man auch die Nachhaltigkeit nicht außer Acht lassen. Rasend schnell werden neue Technologien und Ansätze entwickelt, mit denen Sie mithalten wollen oder sogar sollten. Denn Ihr Haus energieeffizienter und umweltfreundlicher zu gestalten heißt auch, langfristig Kosten zu sparen und den ökologischen Fußabdruck zu verringern. Moderne Isolierungen, Infrarotheizungen, der Austausch von Geräten und die Installation erneuerbarer Energien tragen zur Langlebigkeit Ihrer Immobilie bei.

Darüber hinaus können durch eine regelmäßige Renovierung potenzielle Probleme früh erkannt und behoben werden. Wenn Sie Ihr Haus regelmäßig warten (lassen) und je nachdem renovieren, werden langfristig Reparaturkosten vermieden. Ihnen bleiben zudem negative Überraschungen erspart: Sie können sich in Ihrem regelmäßig gewarteten und renovierten Haus rundum wohlfühlen.

Für einen (späteren) Verkauf

Vielleicht denken Sie nicht zuerst daran, aber auch für einen (späteren) Verkauf lohnt sich eine Renovierung. Wenn Sie Ihre Immobilie renovieren, leisten Sie damit einen wertvollen Beitrag zum Werterhalt und steigern in manchen Fällen den Immobilienwert sogar noch weiter. Gerade in der heutigen Zeit mit steigenden Immobilienpreise haben potenzielle Käuferinnen und Käufer hohe Ansprüche: Gepflegtheit, Modernität und auch Nachhaltigkeit sind wichtige Faktoren.

Ein schöneres Haus oder eine schönere Wohnung verkauft sich schließlich schneller – und sehr wahrscheinlich zu einem besseren Preis!

5 Tipps, um Ihre Immobilie mit Mehrwert zu renovieren

Hier finden Sie die wichtigsten Tipps für eine Renovierung Ihrer Immobilie – mit Mehrwert! Denn Renovierungsarbeiten sollten immer zum Werterhalt Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung beitragen – oder sogar eine Wertsteigerung erzielen.

Tipp 1: Planung

An erster Stelle steht immer eine gründliche Planung. Besonders wichtig ist dabei das Budget und der Zeitaufwand. Vor einer Renovierung sollten Sie immer Ihre persönlichen Bedürfnisse, die Ihrer Immobilie und (im Falle eines Verkaufs) die einer potenziellen Zielgruppe abwägen. Stellen Sie sich z. B. diese Fragen.

  • Wie viel Geld steht Ihnen für die Renovierung zur Verfügung?
  • Wollen Sie selbst renovieren oder fachkundige Teams engagieren?
  • Welche Teile des Hauses sollen bei der Renovierung priorisiert werden und welche sind Ihnen besonders wichtig?
  • Falls ein Umzug ansteht: Muss neben der Renovierung auch entrümpelt werden?

Tipp 2: Küche und Badezimmer in den Fokus nehmen

Die Räume, die außerhalb von persönlichen Wünschen, auf jeden Fall Priorität haben sollten: die Küche und die Badezimmer. Denn diese Zimmer sind die Herzstücke jeder Immobilie. Bei einem eventuellen Verkauf werden diese (meist) übernommen, deswegen legen viele Menschen bei den Besichtigungen ein besonderes Augenmerk darauf. Unabhängig davon macht eine Renovierung der Küche und der Badezimmer einen der größten Unterschiede im Hinblick auf Komfort und Nachhaltigkeit.

Tipp 3: Ästhetische & technologische Verbesserungen

Das Haus oder die Wohnung sollte ästhetisch ansprechend sein. Frisch gestrichene Wände und schöne Böden machen ein tolles Gesamtbild aus und bieten Mehrwert. Es ist ratsam eher auf zeitlose Farben und Bodenvarianten zu setzen – gerade wenn ein Verkauf absehbar ist. Aber natürlich haben auch Besonderheiten Ihren Reiz und können Ihr Haus von anderen abheben.

Es kann auch verkaufsfördernd sein, in moderne Technologien zu investieren oder – wenn der Auszug bevorsteht – zumindest den Grundstein für eine Installation zu legen.

Tipp 4: Der Außenbereich

Leider wird gerade der Außenbereich oft vernachlässigt. Dabei ist er sozusagen die Visitenkarte Ihrer Immobilie! Ein gepflegter Vorplatz und Garten verschaffen einen positiven Eindruck. Natürlich ist dies eine zeitaufwendige und immer wieder anfallende Arbeit, aber nicht nur in der Nachbarschaft und bei Besichtigungen kann der Außenbereich glänzen. Ein schöner, ordentlicher Außenbereich trägt auch zu Ihrer Naherholung bei!

Tipp 5: Holen Sie sich Hilfe!

Renovierungsarbeiten können anstrengend sein und lassen sich oft nur schwer in den Alltag integrieren. Aber Sie müssen sich dieser Aufgabe nicht allein stellen. Wenn es Ihr Budget zulässt, können Sie sich an fachkundige Personen aus der Architektur oder Baubranche wenden. Da diese meistens zeiteffizienter arbeiten, sparen Sie sogar langfristig Geld und Zeit.

Wie kann Sie ein Makler bei der Wertsteigerung Ihrer Immobilie unterstützen?

Auch Maklerinnen und Makler können Sie bei der Wertsteigerung Ihrer Immobilie tatkräftig unterstützen, besonders wenn ein Verkauf ansteht. So kann unter anderem eine Immobilienbewertung vorgenommen werden. Damit wissen Sie genau, wie viel Ihr Haus wert ist. Gemeinsam mit den Fachkundigen kann dann ermittelt werden, wo es noch Raum für Verbesserungen gibt und wo sich etwaige Renovierungen lohnen. Außerdem wird Ihnen gerne bei der Inszenierung Ihrer Immobilie für die Besichtigungen geholfen.

Fazit: Aus Alt mach Neu – und wertvoll!

Ob für Ihr Wohlbefinden, für die Nachhaltigkeit oder für einen Verkauf: Renovieren lohnt sich, wenn Sie ein Auge auf den Werterhalt oder sogar die Wertsteigerung Ihrer Immobilie haben. Denn nur mit einer guten Planung und Priorisierung kann die Renovierung letztlich Mehrwert bringen – und Ihnen den Alltag oder den Verkauf erleichtern.

Eine Antwort hinterlassen